Zum 10. Mal heißt es wieder „Berg & Buch“ über Ostern im Hotel Schweizerhof Lenzerheide – 19. bis 22. April 2019

Auch 2019 werden neue Bücher präsentiert, Geschichten erzählt und Kinder machen Bücher. „Berg & Buch“ steht für ein Kulturprogramm für Groß und Klein, das Lust macht auf neue Entdeckungen von Büchern und Ideen. Diesmal reisen eine Krimiautorin, ein Zeichner und Maler und ein schreibender Buchkünstler aus Österreich und Deutschland nach Graubünden, für die es übrigens eine Premiere ist. Die „Berg & Buch“ ist öffentlich und kostenlos zugänglich.

Das Osterprogramm 2019
So macht man Bücher!
In dieser Werkstatt wird gezeigt, wie man Bücher unkompliziert mit Nadel und Faden bindet. Dazu braucht es neben Nadel und Faden noch Zeichenpapier und einen Fotokarton sowie ein wenig Geduld. Mit Buntstiften, Wasserfarben oder einer Collage werden die fertigen Büche gestaltet. Zudem wird noch mit verschiedenen Textsorten experimentiert –wie zum Beispiel mit Elfchen, Stabreime, Haiku, Schnitzltexte oder die sogenannte „visuelle Poesie“. Im Anschluss können die Kinder ihre Bücher mit nach Hause nehmen.
Mit dem österreichischen Künstler und Autor Christian Yeti Beirer. Viele Ausstellungen zeigten von ihm Karikaturen, Kalender-, Buch-, und Plakatillustrationen, von Wien über New York bis Innsbruck.

Karfreitag & Ostersonntag, 19. und 20. April ab 16 Uhr und Ostersonntag; ideal für Hotelkinder von 7 bis 12 Jahren 

Geben Sie Ihrem Gesicht ein neues Antlitz
Der Grafiker, Maler und Karikaturist Ralf-Alex Fichtner wird Sie innert weniger Minuten porträtieren. Sie setzen sich ihm gegenüber und er legt los mit Pinsel, Tusch und Farbe. Ralf-Alex Fichtner wurde 1952 in Aue im Erzgebirge geboren und lernte Werkzeugmacher und Plakatmaler. Seit 1987 ist er freischaffender Künstler, Mitglied in Künstlervereinigungen, entwarf viele Auftragsarbeiten, die von Museen und Banken erworben werden. Die größte Arbeit war eine Wandgestaltung einer Bank in Nürnberg.

Tagsüber während den Osterfeiertagen tagsüber (in der Lobby des Hotels)

„Ohne Krimi geht die Mimi…“ – Lesung von und mit Claudia Puhlfürst
Sie nennt sich die „Kriminelle Schreibtischtäterin aus Sachsen“. Die 1962 geborene Claudia Puhlfürst wirkte in der Branche Biologie, Chemie als Dozentin für Anatomie und Physiologie an der medizinischen Fachschule Zwickau. Als Redakteurin und Herausgeberin arbeitete sie für verschiedene Verlage u. a. auch für den DUDEN. Als Schriftstellerin publiziert sie zudem erfolgreich Thrillers und Kriminalromane. „Eine der besten deutschen Psychothriller-Autorinnen!“ schrieb das Westfalenblatt.

Samstag, 20. April um 21 Uhr in der Gabar

Die höchstgelegenste Buchmesse mit Büchern aller Art mit den beiden Buchhändlerinnen Alexandra Vogel und Susanne Müller ist über ganz Ostern geöffnet.

Alle Veranstaltungen und die Buchmesse sind frei zugänglich und öffentlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber und Urs Heinz Aerni, Kulturmacher