Die Serie auf ARD ist in Deutschland ein Erfolg, der Bozen-Krimi mit einer Starbesetzung. Dazu gehören die Schauspieler Thomas Sarbacher und Hanspeter Müller-Drossaart. Beide waren schon zu Gast in unserem Kulturprogramm „Talk am Berg“. In diesen Tagen machte Müller-Drossaart bei der Fahrt zum Drehort in Bozen bei uns eine Stippvisite.

Im Gespräch lässt er uns in seine Projekte blicken, die ihn momentan umtreiben. Nebst der TV-Serie ist er mit „dichter klang!“ zusammen mit dem Musiker Matthias Mueller auf Tour. Vor kurzem spielte er in der Kli Bühni Chur und Ende Jahr schlüpft er wieder in die Hauptrolle des Stückes „Ziemlich beste Freunde“ im Casinotheater Winterthur.

Als Vorleser im „Literaturclub“ im Fernsehen SRF/3sat und „52 beste Bücher“ auf SRF2 Kultur liest er viele Bücher, dies aber leidenschaftlich. Doch nebst dem Lesen und Spielen auf Bühnen und vor der Kamera ist Schreiben ein Lebenselixier für ihn. Sein Mundartwerk „zittrigi fäkke“ mausert sich zum Longseller und nun ist er dran, die Texte vom Obwaldnerischen ins Urnische zu übersetzen. Er genießt es nicht nur über die Arbeit zu reden, sondern auch die Kulinarik des Hauses. Er schaut auf die Uhr, gerne würde er sitzen bleiben und noch etwas Dessert bestellen aber die Pflicht ruft: „Heute Abend haben wir noch Kostümprobe“. Auf nach Bozen aber es könnte sein, dass er bei der Rückfahrt wieder vorbei schaut.

Urs Heinz Aerni, Kulturmacher