Martin Kunz ist Künstler, Pianist, Autor und Philosoph. In Zürich betreibt er ein Atelier für Kunst und Philsophie wo sich regelmäßig Menschen treffen, die an das Leben viele Fragen stellen, es aber auch genießen. So genoss er auch, hier in der CafeBar zu sitzen und laut nachzudenken. Seit 20 Jahren ist er zusammen mit dem Mathematiker und Philosophen Markus Huber unterwegs mit dialogischem Philosophieren im Dienste der Sinnrückgewinnung. Ob dies auch hier mal möglich wäre? Er bejahte, denn das Nachdenken sei ja mobil. Sein aktuelles und zweites Buch trägt den Titel “Honig und Quarz” mit ausgewählten Gedichten und philosophischen Zuspitzungen. Philosophische Poesie ist eben Wellness für die Synapsen.
Hier erfahren Sie mehr über sein Schaffen: https://www.martin–kunz.com

Urs Heinz Aerni