Annette König ist Redaktorin SRF Literatur und teilt in ihrem Bücher-Blog ihre Lese-Leidenschaft mit allen, die Bücher lieben. Sie meint, dass „Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Melancholie, Heiterkeit, Verzauberung, Unbehagen und Anzeichen schwerster (Sprach)Verliebtheit“ nicht ausgeschlossen seien. Bücher müssten „neue Welten eröffnen und in andere Zeiten und Kulturen“ eintauchen lassen. Nach dem Studium der Germanistik, Politologie und Neue Geschichte in Zürich doktorierte sie an der Uni Basel mit dem Thema: „Welt schreiben – Globalisierungstendenzen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur aus der Schweiz“. Im Gespräch mit Urs Heinz Aerni verrät sie vielleicht auch, was ein nicht so gutes Buch ausmacht.

Datum und Zeit: 22. Februar 2018 um 20:45 Uhr (Gabar)
Die Reihe ist öffentlich mit freiem Eintritt.

Wir freuen uns auf Sie!

Urs Heinz Aerni, Kulturmacher