Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro Award: Wir sind nominiert!

Die Nominierten für den Schweizer Publikumspreis «Best of Swiss Gastro» stehen fest. Es freut uns natürlich, dass die Fachjury unser Bar Restaurant im Schweizerhof auf die Nominationsliste gesetzt hat! https://www.schweizerhof-lenzerheide.ch/de/restaurants/

Gefällt Ihnen unser Konzept mit Getränken aus Schweizer Herkunft? Dann helfen Sie uns auf das Siegertreppchen, indem Sie uns bewerten! Schnell und einfach unter: https://bestofswissgastro.ch/de/guide/schweizerhof-bar-restaurant-lenzerheide-7078/vote/.

Herzlichen Dank und bis bald bi üs uf de sunnige «Heide»!

Daniel Ciapponi, Geschäftsleiter Hotel Schweizerhof Lenzerheide

Weiter lesen
Sommer-Dessertbuffeet

Unsere Samstage sind speziell süss ….

Jeden Samstag abend verwöhnen unsere Patissiers Flurina und Antonio die Augen und den Gaumen unserer Gäste mit herrlich süssen Kreationen aus unserer Patissierie!

Weiter lesen
Kinder-Dessertbuffet

Premium Swiss Family Hotels rücken die Kindergesundheit in den Fokus

Bei den familienfreundlichen Premium Swiss Family Hotels steht eine ausgewogene Ernährung für Kinder zuoberst auf der Prioritätenliste. Im Valbella Inn Resort haben deshalb letzte Woche die Küchenchefs der Top-Hotels an kindgerechten Rezepten getüftelt.

Schon bald haben unsere Hotelkinder die Möglichkeit, diese coolen Gericht selber herzustellen.  Hier gehts zu den Details!

Wir freuen uns, unsere kleinen Gäste mit gesunden Gerichten überraschen und  verwöhnen zu können!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt und das Schweizerhof-Team

Weiter lesen
Verstrickt 2017

„Verstrickt und zugenäht“ oder so ….!

Jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr in unserer Bar

Nicole Sigron und Annina Margreth laden zum Stricken und Häkeln ein, enn die beiden finden, dass diese Handfertigkeit gemeinsam noch viel mehr Spaß macht und beim Austausch tauchen vielleicht neue Projekte am Horizont auf…

Ob Frau oder Mann, ob Profi oder Anfänger, schaut rein und endeckt, was Stricken und Häkeln mit Euch machen kann (Material und Werkzeug ist vorhanden)!

Und Hand aufs Herz, ist doch besser als immer dieser Fußball am Mittwoch, oder?

Weitere Informationen finden Sie hier!

Weiter lesen
Mürbel

Sie schmelzen auf der Zunge …

Haben Sie es in unserem Restaurant schon probiert? Die Caramel namens „Mürbel“ aus der Manufaktur von Barbara und Niels Meijerink im thurgauischen Mattwil. Jedes Mürbel wird von Hand produziert und einzeln verpackt. „Unser Caramel hat – wie der Name ‚Mürbel’ schon sagt – eine mürbe Konsistenz. Nein, sie ziehen keine Plomben, sondern sie schmelzen auf der Zunge“, erklärt so die Familie Meijerink ihre süße Kunst.

Lassen Sie sich hier in die Kunst des Caramels verführen!

Weitere Informationen finden Sie auch hier: https://www.muerbel.ch oder noch besser: Sie besuchen uns einfach mal im Schweizerhof und degustieren die Mürbel grad persönlich!

Ich freue mich auf Sie!

Daniel Ciapponi, Geschäftsführer und Gastgeber

Weiter lesen
Beitrag GR online

Ein neues Lokal für die Seele …

Das meint Nutegn Stgier von der Novitats über unsere neue Bar mit Restaurant. Er kam, sah sich um, probierte aus und war begeistert!

Und hier ist zu lesen, wie es ihm bei uns gefallen hat.

 

 

Weiter lesen
Einrichtung

Bald sind die neuen Stühle da!

Unsere Innenarchitekten, Tanja Jörimann und Werner Woodtli von Emulsion in Sils, haben uns darüber informiert, dass unsere neuen Lounge-Stühle auf dem Weg zu uns sind. Wir haben sie getestet: Sie sind so bequem, dass wir am liebsten gar nicht mehr aufstehen wollten!

Weiter lesen

Ein rundum gelungener Abend

Restaurants in grossen Lettern als gut und schlecht, als trendig oder «Old School» zu bewerten, ist anspruchsvolle und professionelle Arbeit. Meine ist es nicht. Auch ziehe ich die bodenständige, einfache und unkomplizierte Küche der «Haute Cuisine» vor. Weil ich mich dabei besser entspannen und mir mehr Zeit für mein Gegenüber nehmen kann. Darum mag ich das Scalottas in der Lenzerheide. Und weil ich die Gewissheit habe, dass in diesem Lokal die Leckereien aus der Region stammen und am Nebentisch interessante Menschen dinieren, für die solcherlei ebenfalls von Belang ist. Was das Scalottas zusätzlich spannend macht, können Sie im Magazin Zürich nachlesen. Ich berichtete kürzlich darüber, als ich bei Gastgeber Thomas Boksch einen rundum gelungenen Abend verbracht habe und mir vornahm, dieses Erlebnis weiterzusagen. So als Empfehlung und weil ich der Meinung bin, über Gutes soll man reden. Falls Sie das Scalottas bereits kennen, dann zeige ich mich interessiert wie Sie darüber denken. Melden Sie sich auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen erst zu einem späteren machen und lassen Sie mich an diesen Erlebnissen teilhaben. Einfach weil ich gespannt bin. Und neugierig. Es grüsst Sie ganz herzlich, Urs Blöchliger

 

Weiter lesen
Gummibären-Torte

Wenn es süss wird beim Eindunkeln

„Versuchung“ ist ein schönes Wort. Es passt zu diesem Bild der Torte auf unserem Dessert-Buffet. Eine Augenweide für Genießende, die entweder in der Sauna, auf dem Bike oder beim Joggen schwitzten und sich nun den süßen Abschluss gönnen. Aber, liebe Gäste, seien Sie versichert, dass der Verfasser dieser Zeilen eigentlich nur beim Wandern schwitzt und nicht bei den oben erwähnten Tätigkeiten und sich genau so freut, wenn der Tag eindunkelt und schon von weitem mit Vorfreude beobachtet, wie die Torten, Kuchen und andere Leckereien aus der Küche Richtung Buffet gebracht werden. Bald ist es wieder so weit … ich gehe noch etwas Wandern. uha

Weiter lesen
Kochstelle im Ötztal

Alpiner Kochgipfel im Ötzal

Auf Einladung des KochCampusAustria haben sich am letzten Juni-Wochenende im Ötztal acht Spitzenköche getroffen, um Gerichte aus Yak, Tuxer- oder Zackelschaf – angereichert mit Wildkräutern – zu kreieren. Ebenfalls mit von der Partie war Hansjörg Ladurner, unser Scalottas-Küchenchef. Er bereitete im Kupferkessel einen Eintopf vom Tuxerschaf mit Gerste und grünem Wacholder zu, das Roggensauerteigbrot backte er auf den Steinen der Feuerstelle. Für alle Köche war es spannend und eine Herausforderung, im Ötztal im Freien auf einer Höhe von 2700 Meter über Meer zu kochen. Zurückgekommen ist Hansjörg Ladurner mit vielen neuen Ideen und einer Tuxerstierbrust, die er ab dem 14. Juli im Scalottas zubereiten und damit unsere Gäste kulinarisch verwöhnen wird.

Weiter lesen