Ride and help

Grosser Erfolg bei sommerlichem Wetter – Ride and Help 2019 mit neuem Teilnehmerrekord 

Am Sonntag, 1. September 2019  trafen sich zum achten Mal mehrere hundert Biker in Chur und sammelten für Kinder in Not. An nur einem Tag konnten die 550 Teilnehmenden, zusammen mit der Unterstützung diverser Sponsoren, total CHF 19´000 spenden. Dies ist der höchste je gespendete Betrag in der Geschichte des Ride and Help.

Der Check mit den Spenden von je CHF 9´500 wurde am Sonntagnachmittag persönlich an die beiden Hilfswerke übergeben: Dem Schweizerischen Roten Kreuz für die Aktion «Augenlicht schenken» und an das Kinderheim Chinderhus Strahlegg in Fideris (GR).

Zuvor hatten die Biker, bei trockenem und sonnigen Wetter, an einer gemeinsamen Ausfahrt im Konvoi von Chur durch die Rheinschlucht teilgenommen. Dank der Unterstützung der begleitenden Polizei und vor allem auch der Stadt Chur mit den verschiedenen Abteilungen und unseren vielen Helfer konnten die Biker einen unvergesslichen Tag geniessen.

Das nächste Ride and Help findet am 6. September 2020 wieder in Chur statt.

Weiter lesen

Bike Tipp Nr. 3

Trailride Tour – Scalottas

Mit dem Sessellift hinauf auf den Scalottas, Aussicht geniessen, und los geht’s mit der rassigen Abfahrt. Der Bikeweg 616 führt über die June Hütte Richtung Alp Stätz und danach wieder retour nach Lenzerheide. Wer es wie die Locals machen will, nimmt am Ende noch den ‚Grütliweg‘ (siehe GPS-Track) direkt zum Heidsee, wo der verdiente Apéro lockt.

Weiter lesen
SHLENZ_BIKEYOGA_RUPA_025

Bike Tipp Nr. 2

Family Tour – Lantsch-Lenz

Einfahrspass auf Wellen bietet der neue Pumptrack mitten im Dorf Lenzerheide. Über einfache Wege führt die Family Tour anschliessend nach Lantsch-Lenz. Dort lädt das Antiquitäten Café zur Kuchenpause. Müde Beine? Das Postauto fährt halbstündlich zurück auf die Lenzerheide.

 

Weiter lesen

Bike Tipp Nr. 1

E-Bike-Tour – Parpan

Für geübte Biker lockt die E-Bike-Tour über den Panoramaweg mit Aufstieg von Parpan via Alpkäserei und Bergbeizli. Der steile Weg hinauf ist auch mit dem E-Bike eine sportliche Herausforderung. Als Belohnung wartet die herrliche Aussicht auf das Hochtal. Über die Alp Scharmoin führen mehrere Trails zurück nach Lenzerheide.

 

Weiter lesen

Alp-Emotionen

Grüsse von Louis Anthamatten vom Sommer auf der Alp …!

 

Weiter lesen

‚Die Heide ist ein Heimspiel’

Der junge Bündner Mountainbike-Profi Ursin Spescha genoss die Lenzerheide, und liebt Kaffee.

Interview von Urs Heinz Aerni

Urs Heinz Aerni: Sie entdeckten schon als kleiner Junge den Sport auf dem Velosattel. Andere verfallen dem Fußball oder Eishockey, was hat der Bike-Sport, was andere Disziplinen nicht bieten können?

Ursin Spescha: Ich liebe die Aktivität in der Natur. Mit meinem Bike kann ich täglich grosse Distanzen meistern und komme an die schönsten und abgelegensten Orte hin. Dies ist natürlich immer mit grossem Kräfteaufwand verbunden – und somit auch ideal für den Körper. Leidenschaft, Hobby und Beruf zu verbinden ist etwas Wunderbares.

Aerni: Sie fuhren in der U23 Nationalmannschaft, wie muss man sich der Teamgeist vorstellen im Vergleich zum Mannschaftssport? Ähnlich oder doch mehr Konkurrenz untereinander?

Spescha: Mit der Nationalmannschaft sind wir nicht so zusammen. Es sind zwei Trainingslager pro Jahr und die grossen Meisterschaften, welche uns zusammen bringen. Obwohl der Konkurrenzkampf in dieser Kategorie sehr gross ist, pflegen wir eine sehr gute Kameradschaft untereinander. Im Rennen ist und bleibt man Einzelkämpfer. Da fahren wir natürlich alle gegeneinander. Teamgeist entsteht viel mehr in meinem Team – dem Thömus RN Swiss Bike Team. Mit unseren Teams sind wir jeweils das ganze Jahr zusammen. Dies bringt uns natürlich näher zusammen – We are Family.

Aerni: Gibt es für Sie als Bündner eigentlich Vorteile gegenüber sagen wir mal, Solothurner oder Appenzeller? Also in Anspielung auf die Topografie, in der Sie aufwuchsen.

Spescha: Nein, nein – das spielt keine grosse Rolle. Wir Biker trainieren sehr oft auch auf der Strasse. Wälder, Trails und Steine gibt es in der Schweiz ja überall. Ich selber habe die letzten vier Jahre auch in Zürich und Solothurn gelebt. Wichtig ist, dass die Trainings gut aufgebaut sind und Ausdauer, Kraft und technische Passagen ausgeführt und geübt werden. Dies kann man überall.

Aerni: Ist der Weltcup auf der Heide ein Heimspiel?

Spescha: Für uns Bündner ist es natürlich ein Heimspiel. Es ist praktisch vor der Haustüre und wir erwarten auch viele Fans, Freunde und Familienmitglieder am Streckenrand. Da ich seit einiger Zeit auf die tolle Unterstützung der Familie Züllig und des Hotel Schweizerhof zählen darf, kann ich schon fast sagen, dass es bei mir zu Hause ist. Ich geniesse die Zeit hier im Hotel und kann mich so jeweils optimal in der Höhe auf die kommenden Rennen vorbereiten.

Aerni: Irgendwo steht zu lesen, dass Kaffee zu Ihren Hobbys gehöre, was darf man darunter vorstellen?

Spescha: Mich fasziniert auch da die Vielfalt der Natur. Gerne probiere ich neue Kaffeebohnen aus den unterschiedlichsten Ländern. Dazu gehört natürlich die richtige Wassertemperatur, der Mahlgrad, usw. Im Moment begeistert mich sehr die Vielfalt und die Qualität der Rösterei IBEX in Lausanne. Das Konzept und die Philosophie überzeugen da ebenfalls.

Aerni: Vielen Dank, die Schleichwerbung lassen wir mal so stehen und weiterhin viel Erfolg!

 

Ursin Spescha wurde 1998 geboren und lebt in Sevgein in der Surselva. Seit 2019 ist er Profi-Mountainbiker im Thömus RN Swiss Bike Team. Aktuell gehört er der Nationalmannschaft U23 an und wird von Roland Richner trainiert.

www.ursin-spescha.ch

Weiter lesen

5ter Stern für den Schweizerhof …!

Freude herrscht!

Unser 11-jähriger Gast, Julius Krayer hat uns den fünften Stern verliehen. Welch schöneres Kompliment gibt es für uns als Gastgeber?

Merci Julius!

Andreas und Claudia Züllig-Landolt und das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen

Graubünden ist Kultur

Der flächengrösste Kanton der Schweiz brilliert durch eine faszinierende Welt der Berge und ist übersät mit Kultur-Hotspots, gemacht von Kulturschaffenden von Rang und Namen.

Besuchen und entdecken Sie durch diesen Beitrag, wie vielfältig das Kulturschaffen in Graubünden ist.

 

Weiter lesen
az-cz-sommer-2016-10

„Made in Switzerland – eine Entdeckungsreise“

Das Magazin „Sustainabillity Leaders Project“ möchte von Claudia Züllig wissen, wie sie mit ihrem Mann, Andreas, auf die Heide gelangte, welche Herausforderungen vor 29 Jahren anstanden, wie es gelingen kann, Mitarbeitende zu motivieren und wie die Nachhaltigkeit in Energie und Produkteherkunft zu einem Gütesiegel wurde.
Weiter lesen

Produkte aus unserem Bergacker

Junge Kartoffeln, Ackerbohnen & Kornblumen.

Mehr verraten wir Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch bei uns im Scalottas Terroir.

Hier gehts zur Speisekarte von Hansjörg Ladurner. 

Foto: ©renebissig fotografie

Weiter lesen

Im Wald sein

Den Wald entdecken, mit all seinen Sinnen. Einfach da sein, betrachten, lauschen, riechen, fühlen oder auch schmecken. Wie es gelingt, eine Verschnaufpause vom Alltag zu nehmen, frei zu atmen und neue Energie zu tanken?

Im Interview mit unserem Kulturmacher, Urs Heinz Aerni erzählt Susana Ferreira was dahinter steckt und warum es gut tut.

Hier gehts zum Interview mit Susana Ferreira.

 

Weiter lesen

Wandertipp 3: Ausflug ins «Arosa Bärenland»

«Es chunt en Bär…» – Napa und seine beiden Bärenfreunde laufen, spielen und plantschen fröhlich im Arosa Bärenland. Die drei Bären wurden aus misslichen Verhältnissen gerettet und dürfen sich nun im Bärenschutzzentrum der Aroser Bergwelt austoben. Aussichtsplattform, Spielplatz, Bärenminigolf: Für bärenstarke Erlebnisse ist gesorgt.

Stefanie Meier

Weiter lesen

Wandertipp 2: «Autschliweg»

Die perfekte Kurzwanderung für Familien. Ausgangspunkt für den Autschliweg ist die Mittelstation Scharmoin. Von dort führen Wegweiser weiter Richtung Tal. Immer wieder versteckt sich Autschli, der magische Bär aus Lenzerheide, zwischen den Bäumen. Wer findet ihn? Erleben, lernen, geniessen – auf dem Autschliweg warten spannende Entdeckungen. Etwa ein Waldxylophon, auf dem die ganze Familie spielen kann. Oberhalb des Dorfes Lenzerheide lädt das Restaurant Crest’Ota zum gemütlichen Besuch. Von dort geht’s zurück ins Dorf. Der Autschliweg dauert ca. 1 Stunde, ist jedoch nicht kinderwagentauglich. Viel Spass beim Erkunden!

Mirjam Brunett

Weiter lesen

Wandertipp 1: «Heidbüel – Piz Sclaottas»

Los geht‘s bei der Talstation Heidbüel in Churwalden. Mit der neuen Bergbahn fährt man bis Heidbüel. Nach einem Aufstieg auf die Kuppe bietet sich ein grandioses Panorama: rechts das Domleschg, links der Heidsee und das Rothorn. Dann geht’s weiter über den Stätzersattel und den Piz Danis der Westseite entlang bis auf den Piz Scalottas.

Die Wanderung empfiehlt sich für Gäste, die eine etwas längere und fordernde Wanderung machen möchten. Sie ist für Erwachsene und für Kinder ab ca. zehn Jahren geeignet. Gutes Schuhwerk ist empfohlen. Unterwegs gibt es keine Restaurants. Beim Piz Scalottas haben Sie die Wahl zwischen dem gleichnamigen Bergrestaurant und der June Hütte gleich unterhalb des Gipfels. Hier können Sie nach der Wanderung prima geniessen und entspannen. Reine Wanderzeit: ca. 3 Stunden und 15 Minuten.

Michi Hentschel

Weiter lesen

Ich mag die Berge …

Man kennt ihn als Berner Mundart-Poet und Erzähler der Morgengeschichten auf Radio SRF1.

Nun besucht Guy Krneta unser Haus und hält die 1. August-Rede hier in Lenzerheide. Die Zeitung NOVITATS stellte ihm vorab ein paar Fragen zu Graubünden, Tourismus und eben, die Schweiz.

Hier gehts zum Interview!

 

Weiter lesen

Wenn die Sommerhitze …

Laut Meteo Suisse soll es im Unterland wieder sehr heiß werden. Keine große Anstrengungen, genug trinken und die Flucht in den Schatten gehören zu den Empfehlungen. Oder ein Domizilwechsel in die Berge, da wo der Sommer genau so blau ist aber erfrischend. Der Heidsee lädt zum Baden, der Bergwald zum Flanieren.

Liest sich verlockend, nicht? Lassen Sie es uns wissen, wenn es Ihnen im Unterland zu heiss wird!

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia und Andreas Züllig und das ganze Schweizerhof-Team

 

Weiter lesen

Auch schöne Bücher gehören zum Feriengefühl

So entdecken unsere Feriengäste neue Lese-Welten für gemütliche Ferienstunden oder als Erinnerung für zu Hause.

Wir wünschen gemütliche Lesestunden!

Michael Hentschel, Empfangsleiter

Weiter lesen

„Kulinieren“ auf dem Julier

Der «Julierturm» zählt zu den ungewöhnlichsten Kulturprojekten Graubündens. Mit einer Höhe von 30 Metern steht der rote Turm mitten in den Schweizer Alpen am Julierpass auf 2284 Metern über dem Meer. Giovanni Netzer, der Intendant des 2005 gegründeten Theaterfestivals Origen, konzipierte gemeinsam mit namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur den «Julierturm», ein temporäres Theaterhaus, das sich dem Welttheater widmet und den Hochgebirgspass als Ort der Kultur neu interpretiert.

Am Sonntag, 7. Juli 2019 wurde der rote Turm umrahmt von einem Kochspektakel an Holzherden. Küchenchef, Hansjörg Ladurner rief und die Alpenköche kamen: Jeremias Riezler, Josef Mühlmann, Mirko Mair, Florian Mainzger und Markus Schenk verwandelten die Zutaten aus dem Rätischen Alpenbogen zu Köstlichkeiten aus der heimischen Terroirküche.

Danke Giovanni, dass wir bei Euch zu Gast sein durften!

Hansjörg Ladurner sowie Claudia und Andreas Züllig, Gastgeber

Bericht Novitats

Hier gehts zu den Impressionen des einzigartigen Abends. 

Weiter lesen

Das blaue Wunder

Die Menschen für das Wasser als kostbares Gut sensibilisieren

Seit 2007 gestaltet der Bündner Ernst Bromeis sein berufliches Leben als Wasserbotschafter und Grenzschwimmer. Was 2008 mit der ersten Expedition mitten in den Alpen in Graubünden begann, hat sich als «Das blaue Wunder» zu einem vielfältigen Engagement im Bereich der Wassersensibilisierung entwickelt. Wir sind glücklich, Ernst Bromeis seit Beginn weg unterstützen zu können und wünschen ihm viel Glück für sein neues Projekt , das morgen beginnen wird. Good luck Ernst! Das ganze Schweizerhof-Team

Hier gehts zu seinem neusten Projekt. 

 

Weiter lesen

Draussen Tage

Waldbaden im Schweizerhof Lenzerheide
Vom 22. bis 28. Juli 2019 finden erstmals die „Draussen Tage“ mit Susana Ferreira statt.

Sind Sie auch mit dabei? Hier gehts zu den weiteren Informationen!

Weiter lesen

Herzliche Gratulation!

Unsere KV-Lernende, Jasmin Dünser hat ihre Ausbildung zur Kauffrau HGT (Hotel Gastro Tourismus) inklusive Matura mit Erfolg abgeschlossen.  Das ganze Schweizerhof-Team gratuliert von Herzen.
Nun fängt das Leben so richtig an!

Wir freuen uns sehr, dass Jasmin Dünser das Schweizerhof-Empfangs-Team weiterhin tatkräftig unterstützen wird. Merci!

Claudia und Andreas Züllig und das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen

Stricken im Sommer …

Unsere Strick-Ladies lassen sich von der Hitze nicht beirren und stricken auch im Sommer munter drauflos …!

Lust mit dabei zu sein?

Hier gehts zu den nächsten Terminen!

 

Weiter lesen

„Im anständigen Ton Klartext reden“

Andreas Meier ist erfolgreicher Winzer und Unternehmer aus dem schönen Aargau und trifft sich mit Andreas Züllig bei uns im Haus. Die beiden haben eingies gemeinsam: Sie kandidieren für den Nationalrat, eine nachhaltige Wirtschaft liegt ihnen beide am Herzen und sie vertreten die Haltung, dass eine konstruktive Kommunikastionskultur mehr bringt als Lärm.

Lesen Sie hier das Gespräch mit GR HEUTE. 

Weiter lesen

Golf für Minis

Green, Drive, Handicap, Platzreife: Der Golfjargon hat es wahrlich in sich. Keine Sache im Albergo Losone, Mitglied der Premium Swiss Family Hotels. Auf der neuen 9-Loch-Golfanlage steht die Unterstützung in den Startlöchern. Die 5-fache Schweizer Meisterin Anaïs Maggetti nimmt sich kleinen Golfern an, erklärt die Begriffe und zeigt die wichtigsten Regeln und Tipps des Golfsports. Auch eine Familienrunde in der Anlage ist natürlich jederzeit willkommen. Spass gross geschrieben, Handicap egal. Hier geht’s direkt zum Green: https://www.albergolosone.ch/deu/albergo-losone-golf.php

Weitere Golfplätze in der Nähe von Premiums Swiss Family Hotels:

  • Schweizerhof Lenzerheide und Valbella Inn Resort: Golfclub Lenzerheide
  • Frutt Family Lodge: Golf Sarneraatal, Kerns
  • Swiss Holiday Park: Golfclub Axenstein, Morschach
  • Wellnesshotel Pirmin Zurbriggen: Sportplatz Kalbermatten, Saas-Fee
  • rocksresort Laax: Buna Vista Golf, Sagogn
  • Märchenhotel Braunwald: Pitch & Putt-Golf, Engi

Mehr Infos zu den Premium Swiss Family Hotels.

Weiter lesen

Es spricht sich herum …

Unser Sommer-Kulturprogramm 2019

Mit unserem Kulturmacher, Urs Heinz Aerni geht es zu Entdeckungsausflügen in unserer Ferienregion.
Das Programm finden Sie bei uns auf der Website oder sogar hier im Kulturmagazin Berglink.

Wir freuen uns auf einen tollen Kultursommer!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber

Weiter lesen

Motor Classics Lenzerheide

Vom 14. bis 16. Juni steht die Ferienregion Lenzerheide erneut ganz im Zeichen des Motorsports. Am Freitagabend beim Fahrzeugcorso durch Lenzerheide und bei den Demonstrationsfahrten am Samstag und Sonntag präsentieren sich die historischen Renn- und Sportwagen sowie Motorräder, Gespanne und ThreeWheeler der höchstgelegenen Rundstrecke der Welt.

Mehr Infos zur Ausgabe 2019!

Weiter lesen

Freude herrscht …!

Wir sind sehr stolz auf unser Team!
Dank dem grossen Einsatz aller unserer Mitarbeitenden sind wir, beim diesjährigen Rating der SonntagsZeitung, erneut zum zweitbesten Familienhotel gewählt worden.

Hier geht’s zum ausführlichen Hotelrating der SonntagsZeitung.

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber

 

Weiter lesen
C. Züllig in Lobby

Zwischen den Zeiten …

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn Sie Gäste zu Besuch hatten und nach einem gemütlichen Abend mit vielen tollen Gesprächen nun alleine in der Stube sitzen und noch nicht ganz verstanden haben, dass der Abend schon wieder vorbei sein soll? Genau so fühle ich mich immer in der Zwischensaison.

Und doch geniesse ich diese etwas „ruhigere (Zwischensaison)Zeit“, um mal in aller Ruhe ein Buch zu lesen oder mal ein Interview zu (nachzu)hören, das Nadja Lang kurz vor der Hotelschliessung mit mir geführt hatte.

Möchten Sie ein wenig mehr über mich und meinen Hotelalltag erfahren? Dann hören Sie hier rein!

Ich wünsche viel Hörspass!

Claudia Züllig-Landolt, Gastgeberin

 

Weiter lesen
Ostern 2019

Ostern 2019

Schon wieder neigen sich die Ostertage 2019 dem Ende zu, und wir danken allen Kulturschaffenden für diese tollen Ostertage. Schon heute freuen wir uns auf Ostern 2020!

Das Schweizerhof-Kaderteam macht sich nun auf für 3 Tage nach Krakau, um selber  ein wenig „Kultur“ zu danken!

Claudia & Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber

Weiter lesen

LIVE is LIFE

Schon wieder gehört LIVE is LIFE der Vergangenheit an. Es war toll, ein Teil davon zu sein und wir danken dem ganzen LIL-Team für den tollen Einsatz für Arosa-Lenzerheide.

Hier kann man eintauchen ins LIVE is LIFE 2019!

Schon heute freuen wir uns aufs LIVE is LIFE 2020!

Das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen
shlenz_aug14_rupa_109

10. Buchmesse „Berg & Buch“

Zum 10. Mal heißt es wieder „Berg & Buch“ über Ostern im Hotel Schweizerhof Lenzerheide – 19. bis 22. April 2019

Auch 2019 werden neue Bücher präsentiert, Geschichten erzählt und Kinder machen Bücher. „Berg & Buch“ steht für ein Kulturprogramm für Groß und Klein, das Lust macht auf neue Entdeckungen von Büchern und Ideen. Diesmal reisen eine Krimiautorin, ein Zeichner und Maler und ein schreibender Buchkünstler aus Österreich und Deutschland nach Graubünden, für die es übrigens eine Premiere ist. Die „Berg & Buch“ ist öffentlich und kostenlos zugänglich.

Das Osterprogramm 2019
So macht man Bücher!
In dieser Werkstatt wird gezeigt, wie man Bücher unkompliziert mit Nadel und Faden bindet. Dazu braucht es neben Nadel und Faden noch Zeichenpapier und einen Fotokarton sowie ein wenig Geduld. Mit Buntstiften, Wasserfarben oder einer Collage werden die fertigen Büche gestaltet. Zudem wird noch mit verschiedenen Textsorten experimentiert –wie zum Beispiel mit Elfchen, Stabreime, Haiku, Schnitzltexte oder die sogenannte „visuelle Poesie“. Im Anschluss können die Kinder ihre Bücher mit nach Hause nehmen.
Mit dem österreichischen Künstler und Autor Christian Yeti Beirer. Viele Ausstellungen zeigten von ihm Karikaturen, Kalender-, Buch-, und Plakatillustrationen, von Wien über New York bis Innsbruck.

Karfreitag & Ostersonntag, 19. und 20. April ab 16 Uhr und Ostersonntag; ideal für Hotelkinder von 7 bis 12 Jahren 

Geben Sie Ihrem Gesicht ein neues Antlitz
Der Grafiker, Maler und Karikaturist Ralf-Alex Fichtner wird Sie innert weniger Minuten porträtieren. Sie setzen sich ihm gegenüber und er legt los mit Pinsel, Tusch und Farbe. Ralf-Alex Fichtner wurde 1952 in Aue im Erzgebirge geboren und lernte Werkzeugmacher und Plakatmaler. Seit 1987 ist er freischaffender Künstler, Mitglied in Künstlervereinigungen, entwarf viele Auftragsarbeiten, die von Museen und Banken erworben werden. Die größte Arbeit war eine Wandgestaltung einer Bank in Nürnberg.

Tagsüber während den Osterfeiertagen tagsüber (in der Lobby des Hotels)

„Ohne Krimi geht die Mimi…“ – Lesung von und mit Claudia Puhlfürst
Sie nennt sich die „Kriminelle Schreibtischtäterin aus Sachsen“. Die 1962 geborene Claudia Puhlfürst wirkte in der Branche Biologie, Chemie als Dozentin für Anatomie und Physiologie an der medizinischen Fachschule Zwickau. Als Redakteurin und Herausgeberin arbeitete sie für verschiedene Verlage u. a. auch für den DUDEN. Als Schriftstellerin publiziert sie zudem erfolgreich Thrillers und Kriminalromane. „Eine der besten deutschen Psychothriller-Autorinnen!“ schrieb das Westfalenblatt.

Samstag, 20. April um 21 Uhr in der Gabar

Die höchstgelegenste Buchmesse mit Büchern aller Art mit den beiden Buchhändlerinnen Alexandra Vogel und Susanne Müller ist über ganz Ostern geöffnet.

Alle Veranstaltungen und die Buchmesse sind frei zugänglich und öffentlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber und Urs Heinz Aerni, Kulturmacher

Weiter lesen
Stamm

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

… lautet der preisgekrönte Roman von Peter Stamm. Zusammen mit der Gemeindebibliothek Vaz/Obervaz luden wir den sympathischen Schriftsteller ein und hoffen, dass er sich hier bei uns im Hause wohl fühlte. Seine Lesung begeisterte das Publikum und die Berichterstatterin Nicole Trucksess, die über die Veranstaltung hier in der Zeitung NOVITATS berichtet hier. 

Weiter lesen
Stefan Weidle

„Ein wichtiger Teil meines Lebens“

Wieder weilten sie hier, in ihrer zweiten Heimat, Barbara und Stefan Weidle aus Bonn. In ihrem gleichnamigen Verlag publizieren sie große Literatur aus vielen Kulturen und wurden dafür auch schon ausgezeichnet. Die Familie von Stefan Weidle ist tief verbunden mit Lenzerheide. In einem Interview, das er der Zeitung NOVITATS hier in der Lobby gab, äußert er sich über die Welt der Bücher und seine Gedanken über die Trends und Tendenzen in Graubünden. Das Interview lesen Sie hier!

Weiter lesen
Mitarbeiterbild

Traumwetter in den Bergen ..!

Unsere Mitarbeitenden geniessen den gemeinsamen Skitag auf der „Heide“!

Wir gönnen es Ihnen!

Andreas und Claudia Züllig-Landolt, Gastgeber

Weiter lesen
Lernende am PC

Tag der offenen Hoteltüren

Am 31. März 2019 gewähren zahlreiche Schweizer Hotels faszinierende und exklusive Einblicke in das Innenleben der pulsierenden Betriebe.

Unsere Lernenden und das BergSpa-Team werden alle Besucher mit vielen überraschenden Momenten begeistern!

Hier gehts zum Programm!

PS: Besuchen Sie auch unser Nachbarhotel Lenzerhorn, welches den Gästen an diesem Tag ebenfalls einen Blick hinter die Kulissen gewährt. 

 

Weiter lesen
Daniela Maeder am Frauenlauf

Engadin Frauenlauf: Beim Jubiläumslauf dabei!

Vor 20 Jahren fand er das erste Mal statt, inzwischen ist der Engadin Frauenlauf von Samedan nach S-chanf Kult. Umso schöner, dass ich am vergangenen Sonntag, 3. März, beim Jubiläumslauf mit dabei sein konnte! Gut trainiert, die Langlauf-Skier präpariert vom Profi, wunderbare Loipenverhältnisse bei einer Temperatur von minus vier Grad – perfekte Bedingungen für meinen Start ins Rennen. Das rasante Tempo der Mitläuferinnen spornte an, Ehrgeiz und Puls stiegen gleichermassen. Eine Stunde und vier Minuten später waren die 17 Kilometer bis zur Ziellinie geschafft – und ich erschöpft, aber glücklich. Was für ein tolles Gefühl, durch das Engadiner Tal zu gleiten! Die Glückshormone nach dem Rennen hielten so lange an, dass ich mich bereits wieder für einen Lauf angemeldet habe: den Frühlingslauf von Rothenbrunnen nach Reichenau.

In der Zwischenzeit darf sich mein Hund auf eine kleine Belohnung als Motivator freuen: Denn ohne ihn wäre ich wohl bis heute ein Bewegungsmuffel – und hätte das unglaubliche Langlauferlebnis vom letzten Sonntag glatt verpasst.

Daniela Maeder, Direktionsassistentin Schweizerhof

Weiter lesen
Wenn der Vater mit Sohne

Wenn der Vater mit dem Sohne

Andreas und Nico Züllig wurden von der FDP Graubünden für die Nationalratswahlen nominiert.

Mehr dazu lesen Sie hier!

Weiter lesen
Bar Restaurant

Switzerland first

Wussten Sie schon, dass wir in unserer Bar+Restaurant ausschliesslich Schweizer Getränke servieren?

Lesen Sie hier mehr dazu im Gault Millau Channel. 

Wir freuen uns, Sie schon bald mit Vivi-Cola & Co. in unserem Restaurant begeistern zu können!

Das Schweizerhof-Team

Weiter lesen

Tischzauber

„Das, was er zusammen mit seinem Souschef René Bissig in der Küche für seine Gäste auf den Tisch zaubert, könnte authentischer nicht sein.“ Das meint Stefan Fehlmann in der Coopzeitung über unseren Chefkoch und Gastgeber, Hansjörg Ladurner, im Scalottas.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag und erfahren Sie auch Tipps zum Nachkochen hier. 

Und falls Sie lieber sich verwöhnen lassen möchten, dann reservieren wir Ihnen gerne einen Tisch im Scalottas. Hier gehts direkt zur Reservation. 

 

 

Weiter lesen

Chalanda Marz

Am 1. März 2019 findet der traditionelle Chalandamarz statt, den die Gemeindeschule Vaz/Obervaz mit den Schülerinnen und Schülern organisiert. „Cun zampuogns e s-chellas“ – „Mit Glocken und Schellen …“ mit Liedern und lautem Treiben wird auch dieses Jahr der Winter vertrieben.

Die Schuljugend mit der Lehrerschaft von Lenzerheide und Valbella wird um 9.30 Uhr einen wunderschönen Umzug durchs Dorf (zwischen Spar und Schulhaus) gestalten. Neu, dürfen in diesem Jahr auswärtige Kinder mit selber organisierten Kutteli und Glocken mitlaufen.

Geniessen Sie diesen einzigartigen Brauch, der bis auf die Römerzeit zurückgeht.

Die Schweizerhof-Gastgeber

Weiter lesen
Rock the Grischa

Leben in Graubünden – Unterricht im Hotel

Schulklassen der 5. und 6. Primarstufe erhalten die Gelegenheit, die spannenden Berufe der Hotellerie und Gastronomie vor Ort kennenzulernen und sich mit dem Tourismus im Kanton Graubünden praxis- und hautnah vertraut zu machen. Den theoretischen und didaktischen Hintergrund für den Schulunterricht in einem Hotel in Ihrer Umgebung liefert das Lehrmittel «Leben in Graubünden».

Das Projekt soll Jugendlichen einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt ermöglichen. Deshalb werden Akteure aus dem Tourismus, der Gastronomie und der Hotellerie in den Schulunterricht eingebunden. Zudem erhalten Schülerinnen und Schüler einen praktischen Einblick in einfache Tätigkeiten aus dem Arbeitsalltag.

Am 12. Februar 2019 war die Schulklasse aus Vaz/Obervaz mit ihrer Lehrerin Janis Sihaampai zu Besuch bei uns. Gespannt darauf wie es der Schulklasse bei uns gefallen hat?

 Hier lesen Sie mehr dazu!

 

 

Weiter lesen
Ein himmlischer Bissen

Ein himmlischer Bissen

Im Scalottas pflegt Hansjörg Ladurner Regionalität auf einem Ausnahmestandard. Mit viel Charme und Anekdoten, Charakteren und Geschichten entführt der Heidner Küchenchef die Gäste auf eine kulinarische Reise durch den geschmacklichen Reichtum unserer Heimat.

Hier gehts zum BLOG!

Weiter lesen

Stammgäste

In den letzten Jahren haben sich die Tourismusgewohnheiten der Gäste massiv geändert. Es wird häufig neues ausprobiert – es ist längst nicht mehr „chic“ jedes Jahr dassselbe Hotel zu besuchen, kommen doch fast monatlich neue coole Hotels auf den Markt. 

Wir und unser Team freuen uns jeden Tag auf unsere treuen Stammgäste, die wir gerne mit viel Freude und Herzblut verwöhnen. Immer wieder überraschen uns unsere tollen und liebgewonnen Stammgäste mit kleinen Präsenten wie Schokolade oder Luxemburgerli, die es in den Bergen (noch) nicht gibt – glücklicherweise! Auf ganz spezielle Weise hat uns mal wieder Familie Flury überrascht, die uns und unserem Team eine einzigartige Herztorte mitgebracht hat. Wir alle haben diese (vorallem auch mit den Augen) genossen und danken von Herzen für diese tolle Überraschung! 

Einfach fantastisch, solch tolle und liebe Gäste bei uns zu haben und verwöhnen zu können. 

DANKE für Ihre Treue und DANK für Ihr grosses HERZ für uns.

Andreas und Claudia Züllig und das ganze Schweizerhof-Team, die Gastgeber

 

Weiter lesen
Transhelvetica

Motta-Haxen, Tschuggen-Ente & „Terroir“-Küche

Die Verbindungsbahn machts möglich: schlemmen in beiden Stationen (Arosa und Lenzerheide).

Hier gehts zu den Favoriten von Gault-Millau: Scalottas, Motta, La Vetta!

Wir freuen uns sehr!

Das Scalottas-Team

Weiter lesen

LIVE is LIFE 2019

Lineup Präsentation 2019

Das coolste Skipisten & Clubfestival der Alpen – zwei Täler, ein Festival. Das LIVE is LIFE berührt Musikliebhaber mit vielen, kleinen und persönlichen Konzerten.

Auch wir sind mit dabei und freuen uns riesig, Teil des Festivals zu sein!

Hörnlihütte Arosa, Carmennahütte Arosa, Provisorium13, Güterschuppen, Wandelbar Berggasthaus, Crest’ota, Slalombar Valbella, Revier Hotels, Obertor, Kurhaus Lenzerheide, Sit Hütte, KuhBar Arosa, Motta Hütte Scharmoin, Zbar, Goldgräber-Bar, Nino’s Bar, Hotel Schweizerhof Lenzerheide, Alp  Stätz.

Hier gehts zum Live is Life-Special!

Weiter lesen

Goldregen für die Premium Swiss Family Hotels

Wir fühlen uns richtig goldig.

Das führende deutschsprachige Hotel- und Reiseportal Holiday-Check hat vier unserer Familienhotels mit dem Gold-Award 2018 ausgezeichnet. Sie gehören damit zu den Top-Hotels weltweit. Auch den Hoteltester Karl Wild konnten die Premium Swiss Family Hotels überzeugen. In seinem Winterrating setzte er gar fünf Betriebe auf die Liste der Bestplatzierten. Soviel Ehre spornt uns natürlich an, auch in Zukunft unser Bestes zu geben. Herzlichen Dank unseren Gästen für die Top-Bewertungen und unseren Mitarbeitenden für ihre tolle und engagierte Arbeit.

Wir freuen uns auf ein goldiges 2019.

Die Premium-Swiss-Family-Hotels-Gastgeberinnen und Gastgeber

Weiter lesen
Donat Rischatsch

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20.45 Uhr mit Donat Rischatsch – „Auch hier ist Welt“ 

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste.

Das ist ein Zitat aus einem verschollenen Brief, den ein Doktor Rischatsch am 20. Dezember 1849 von Milwaukee aus schrieb. Es ist auch der Titel des sehr lesenswerten Buches von Donat Rischatsch, in dem er darin auf Spurensuche von Bündnern Auswanderern geht, die im 19. und 20. Jahrhundert buchstäblich das Weite und das Glück suchten. Rischatsch ist dafür bekannt, alte Geschichten Graubündens so zu erzählen, als wären wir live dabei. Übrigens, der ganze Satz, aus dem das obige Zitat stammt, lautet so: «Auch hier ist Welt, nur sieht man nicht soviel Steine und Berge.»

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

 

Weiter lesen
Andy Niedermann

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 28. Februar 2019, 20.45 Uhr mit Andreas Niedermann – Das wilde Graubünden

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste.

Seine Leidenschaft für die Natur führte ihn vom Ausdauersportler in die Berge. Hier in Graubünden begleitet er Menschen über Bergkämme, zu Berghütten, durch ewigen Schnee (so lange es ihn noch gibt) und zu äsenden Gämsen in der Morgensonne. Das Verstehen der Natur, die Förderung von Nachhaltigkeit und schlicht die Liebe zu Flora und Fauna lässt er ebenso in den Alltag des Jägers einfließen. Ein Jäger, der hier näher vorgestellt werden soll.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen
Bäuerinnen Scalottas

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 7. März 2019, 20.45 Uhr mit Nicole, Petra, Irene und Sandra – Das Leben und Geniessen in Graubünden

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste.

Der Alltag einer Bäuerin kennt keinen Feierabend und doch gehört das Genießen stets dazu. Sie backen Brot, brühen Heutee, schauen zu den Pferden, die hier oben in den Ferien sind, treiben die Kühe auf dem Maiensäss in den Stall und zeigen unseren Gästen mit Begeisterung die faszinierende Welt der Berglandwirtschaft. Schönes, Nachdenkliches und Lustiges werden Sie uns aus ihren Welte zu erzählen haben.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 14. Februar 2019, 20.45 Uhr mit Jörg Brügger – Das Fleisch aus Parpan

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste.

Erinnern sich an den Bundesrat, der einen Lachanfall im Parlament bekam, als das Wort «Bündnerfleisch» fiel? Heute ist diese Szene Kult. Vielleicht hatte er vor der Rede zu wenig gegessen. Seit vier Generationen ist die Familie Brügger in Parpan eng mit der Geschichte des Bündnerfleischs verbunden, das übrigens ein geschützter Begriff ist. Engelhard Brügger, der Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers, gilt sogar als der Begründer der professionellen Fleischtrocknerei. Die vor über 100 Jahren begonnene Tradition führen Jörg und Marlene Brügger heute mit viel Sorgfalt weiter.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen
Jörg Brügger

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 14. Februar 2019, 20.45 Uhr mit Jörg Brügger – Das Fleisch aus Parpan

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste.

Erinnern sich an den Bundesrat, der einen Lachanfall im Parlament bekam, als das Wort «Bündnerfleisch» fiel? Heute ist diese Szene Kult. Vielleicht hatte er vor der Rede zu wenig gegessen. Seit vier Generationen ist die Familie Brügger in Parpan eng mit der Geschichte des Bündnerfleischs verbunden, das übrigens ein geschützter Begriff ist. Engelhard Brügger, der Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers, gilt sogar als der Begründer der professionellen Fleischtrocknerei. Die vor über 100 Jahren begonnene Tradition führen Jörg und Marlene Brügger heute mit viel Sorgfalt weiter.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen
Gian Rupf

„Talk am Berg entdeckt Graubünden“

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20.45 Uhr mit Gian Rupf – der Schauspieler mit Bündner Tonfall

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste. 

Der Bündner spielte nach abgeschlossener Schauspielschule in Zürich während 15 Jahren an verschiedenen Bühnen in Deutschland von Wilhelmshaven über Düsseldorf bis nach München. Seit 12 Jahren lebt er wieder in der Schweiz und arbeitet freischaffend. Er realisiert eigene Theaterprojekte. In der Stadt und am Berg taucht er mit «Bergtheater» auf. Im Schweizer Fernsehen SRF spricht Rupf für DOK, Reporter und Sternstunden, und er ist die Stimme von Kulturplatz. Ob und wie seine Bündner Herkunft in seinem Job auf Bühnen und vor Mikrofone auch eine Rolle spielt, werden wir am Talk erfahren.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen
Carl Brandenburger

„Talk am Berg“ entdeckt Graubünden

Donnerstag, 31. Januar 2019, 20.45 Uhr mit Carl Brandenburger – vom Gras zum Alpkäse

Die Reihe «Talk am Berg» im Hotel Schweizerhof Lenzerheide geht in diesem Winter auf Entdeckungsreise in die nahe Region. Menschen aus Graubünden geben Einblicke in ihr Handwerk, ihre Projekte und ihre Künste. 

Kühe, die ihr Futter selber suchen müssen liefern den Rohstoff für die Alpkäserei Parpan. Die Käserei im alten Plantahofkuhstall ist eine faszinierende Sache. Eine moderne Alpmilchverarbeitung in einem über 100 Jahre alten Stall präsentiert die Kunst des Käsens und Butterns. Im Gespräch mit Carl Brandenburger erfahren die Besucherinnen und Besucher, was alles zu dieser Kunst gehört und warum wir sie so lieben.

Es moderiert Urs Heinz Aerni. Die öffentliche Veranstaltung dauert bis ca. 22.00 Uhr (freier Eintritt).

Wir freuen uns auf Sie! 

Weiter lesen
Polenta Aktion

Polenta-Projekt

Samstag, 16. Februar 2019, ab 15 Uhr
Ständerat Stefan Engler und weitere Bündner Persönlichkeiten verkaufen Polenta vor unserem Hotel.

Der katholische Frauenbund Graubünden freut sich auf Ihren Besuch.

Weiter lesen
Plakat Kammerphilharmonie

Familienkonzerte der Kammerphilharmonie Graubünden

Gian und Giachen – Donnerstag, 3. Januar 2019 um 17.00 Uhr im Plenum
Ursina Brun, Erzählerin, Flöte und Clot Buchli, Klarinette

Man ist nie zu jung für Musik (zu alt natürlich auch nicht)! Bei den Familienkonzerten der Kammerphilharmonie Graubünden spitzen auch die ganz Kleinen schon die Ohren. Spielerisch, mit Tanzen und Singen, tauchen sie in die Wunderwelt der Musik, passend zu einer spannenden Geschichte (ca. 30 Minuten).

Hier gehts zum Familienprogramm im Winter 2019. 

Weiter lesen

„Engelserwachen“

„ENGELSERWACHEN“ eine Kunstinstallation für den Zauberwald 2018 der Schule Lenzerheide

Engel, wie du und ich, allein, zu zweit oder in Gruppen, in unterschiedlichen Formen und Farben. Sie zeigen, wie scheinbar Banales, Alltägliches mit etwas Licht zu faszinierender Schönheit erwachen kann. Jedoch ohne inneres Licht und Energie bleiben die Engel dunkel und kalt.

Die 6. Klasse von Lukas Moos und die Oberstufenschülerinnen des Wahlfachs «Kunst und Design» von Patrick Nyfeler haben sich auf vielseitige und intensive Art und Weise mit der Thematik beschäftigt und diese künstlerisch umgesetzt.

Die Lichtinstallation wurden im Zauberwald zusätzlich von einem Audio untermalt, auf welchem die Kindergartenkinder, Primar- und Oberstufenschüler ihre ganz persönliche Vorstellung zur Engelsthematik äussern.

Haben Sie allenfalls Interesse einen Engel in Ihrem Garten zum Leuchten zu bringen?

Kontakt: Lukas Moos N: 079 226 52 55 lukas.moos@bluewin.ch

Weiter lesen
Plakat New Years Party

Silvester-Party

Join us in the Gabar!

DJ Gian Andrea und DJ Domenico und das Schweizerhof-Team

Weiter lesen
MA-Schulung

Mitarbeiterschulung

Jeweils vor der Wintersaison schulen wir unsere neuen Mitarbeitenden, damit diese „fit“ für den bevorstehenden Winter sind.

Das 125-köpfige Schweizerhof-Team umfasst jeweils ca. 25 neue Mitarbeitende, die auf die Wintersaison hin unser Team ergänzen. Um diese mit unserem Leitbild und der Empathie vertraut zu machen, führen wir jeweils einen intensiven, aber auch kreativen Workshop-Tag durch.

Auch dieses Jahr hat es uns allen wieder sichtbar Freude gemacht.

Nun sind wir alle bereit für die Wintersaison und freuen uns auf unsere vielen und tollen Gäste!

Das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen
Langlauffoto

Auf die Loipe gewagt

Gemeinsam ab auf die Langlauf-Skier, den Körper stärken und die frische Luft der Bündner Berge geniessen – draussen macht Mitarbeitersport am meisten Spass. Mit Langlauflehrer Guido von Activ Sport Baselgia ging es vergangene auf die Loipe. Gekonnt führte er uns Einsteiger in die Kunst des klassischen Langlaufs ein: Beine leicht gebeugt, Oberkörper aufrichten, Arme neben dem Körper, nicht zu hoch und gegengleich zu den Füssen, Gewicht nicht zu weit nach hinten, Schnellkraft aus den Ballen – die ersten Meter sind geschafft. Jetzt nur noch den Rhythmus finden und bloss nicht hinfallen! Was einfach aussieht, hat uns ganz schön gefordert. Doch der Grundstein für unseren Teamsport im kommenden Winter ist gelegt. Wir sind bereit!

Einen grossen Dank an Guido für die professionelle Einführung und an den Schweizerhof für die Sportmöglichkeit im Winter-Wonderland.

Die begeisterten Schweizerhof Langlauf-Novizen

Weiter lesen
Feuerwerk

Neujahrs-Feuerwerk

Am 1. Januar 2019 stimmen wir uns am Heidsee mit einem fantastischen Feuerwerk auf das Neue Jahr 2019 ein.

Hier gehts zu den Details!

Wir freuen uns auf Sie!

Das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen
Kafi Güx

Zauberwald Lenzerheide – wir sind bereit …!

Von Freitag, 14. Dezember 2018 bis Sonntag, 30. Dezember 2018 lockt der Zauberwald Lenzerheide mit inspirierender Lichtkunst, einem Musikerlebnis der Extraklasse und kulinarischen Verwöhnmomenten. Der ausgiebige Schneefall der letzten Tage verwandelte die Ferienregion Lenzerheide in eine perfekte Winterkulisse. Und so freuen auch wir uns, die Zauberwald-Gäste ab Freitag beim „Kafi Güx“-Hüsli mit vielen feinen Kaffee-Spezialitäten zu überraschen und verwöhnen.

Hier gehts zum Zauberwald Lenzerheide …!

Weiter lesen
Weihnachtsgutschein

Fürs grosse Fest – schenken Sie fröhliche Familienzeit!

Was kann man Wertvolleres verschenken als Zeit? Legen Sie Ihren Liebsten ein ganz besonderes Präsent unter den Weihnachtsbaum. Mit einem Geschenkgutschein der Premium Swiss Family Hotels schenken Sie unvergessliche Familienferien in einem Top-Hotel. Mit nur wenigen Klicks ist die Überraschung perfekt und Sie werden sich über strahlende Kinderaugen und glückliche Eltern freuen.

Zu den acht Premium Family Hotels gehören: Frutt Family Lodge, Melchsee-Frutt; rocksresort Laax; Swiss Holidy Park Morschach; Schweizerhof Lenzerheide; Valbella Inn Resort, Valbella; Märchenhotel Braunwald; Albergo Losone und ab Januar 2019 das Hotel Pirmin Zurbriggen in Saas-Fee.

Hier geht’s zum Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben!

Wir freuen uns auf Sie!

Weiter lesen
SonntagZeitung Winterhotels

Auszeichnung der Sonntagszeitung

Welches sind die 75 besten Winterhotels der Schweiz?

Bereits zum achten Mal hat die Sonntagszeitung am vergangenen Sonntag das Rating des Hotelexperten Karl Wild präsentiert. Wir freuen uns sehr, als drittbestes Winterhotel mit vier Sternen erneut zu den Top 3 zu zählen! Fast noch mehr als der Rang zählen für uns die lobenden Worte im Beschrieb des Rankings: «Genial geführtes, innovatives Design- und Lifestylehotel für drei Generationen». Eine tolle Auszeichnung, die uns unglaublich freut – und uns anspornt, auch diesen Winter mit vollem Engagement und frischen Ideen für alle Generationen dazusein!

Claudia und Andreas Züllig, Daniel Ciapponi und Louis Anthamatten sowie das ganze Schweizerhof-Team
Die Gastgeber

Weiter lesen
We love Arosa Lenzerheide

We love Arosa Lenzerheide

42 Places, 2 Resorts, 1 LOVE

Wenn das nicht Grund genug ist, Teil der „We love Arosa Lenzerheide Community“ zu werden, dann …..?

Mehr dazu unter: WLAL.ch

Weiter lesen
EinSommer auf der Alp

Bücher im Hotel

Ein Sommer auf der Alp

Jedes Jahr geht Lorena Paterlini den Sommer über auf die Alp Conterser Duranna im Prättigau und kümmert sich um die Tiere. Das Älplerleben ist geprägt von harter, täglicher Arbeit, wichtigen Entscheidungen, die über das Wohl der bis zu 150 Tiere entscheiden und von der generellen Bereitschaft, Verantwortung zu tragen. Meistert man diese Herausforderungen einen ganzen Sommer lang, ist das sehr befriedigend und hat Suchtpotenzial. Es freut uns, dass sie anlässlich unserers Einjahres-Jubiläum „Bar  Restaurant“ am 8. Dezember 2018 daraus vorlesen wird.

Zudem lernen Sie dann unsere Partner für erlesene Schweizer Produkte kennen mit der Möglichkeit, mit Genuss schöne Geschenke zu finden. Zum Ausklang gibts coolen Sound, aufgelegt von DJ Gian Andrea.

Hier gelangen Sie zum Programm am 8. Dezember 2018

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weiter lesen
Gian und Giachen Sternenhimmel

On Tour ….!

Vier Mal pro Jahr besuchen wir unsere Seminarkunden in Chur und Umgebung. Nebst der Sommertour mit Glacé, geniessen wir den Besuch in der Vorweihnachtszeit besonders, weil wir unseren treuen Gästen mit unserem Geschenk immer eine riesige Freude machen können.

So hat uns die Lernende von Graubünden Ferien, Luana Vincenz voller Stolz ein Bild unseres Adventkalenders zugeschickt.

Wir wünschen Luana und dem ganzen Graubünden Ferien-Team stellvertretend für alle von uns besuchten Gäste, abwechslungsreiche, spannende, witzige, überraschende und kreative 24 Adventstage.

Claudia Züllig-Landolt, Gastgeberin und Sandra Bislin, Marketingverantwortliche

 

Weiter lesen

Wundersame Geschichten mit Musik, die verzaubert.

Am 3. Januar sowie am 14. und 21. Februar 2019 erklingen hier im Hotel poetische Töne zu den Geschichten „Gian und Giachen“, „Peter und der Wolf“ und „Presto und der Zauberstab“.

Zusammen mit der Erzählerin Ursina Brun und dem Erzähler Jeannot Hunziker entführt ein Ensemble der Kammerphilharmonie Graubünden mit einem Familienkonzert in die Welt der Fantasie.

Ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art für Kinder ab 5 Jahren mit ihren Familien.

Das ganze Programm finden Sie hier!

Wir freuen uns auf viele Kinder und ihre Familien!

Weiter lesen
Zauberwald-Fee

Zauberwald Lenzerheide 2018

Der Zauberwald Lenzerheide erstrahlt im kommenden Dezember bereits zum sechsten Mal. Zwischen Freitag, 14. Dezember und Sonntag, 30. Dezember 2018 werden den Besucherinnen und Besuchern überraschende Lichtinstallationen, mitreissende Live-Konzerte und ein feines kulinarisches Angebot präsentiert. Der Zauberwald Lenzerheide inszeniert Lichtkunst, Musikerlebnis und Kulinarik inmitten einer winterlichen Bergwelt – eine Faszination für alle Sinne, die Gross und Klein, Jung und Alt in ihren Bann zieht. Erleben Sie den Lenzerheide Zauberwald.

Neu lockt das Sinnesfestival unter freiem Himmel mit einem separaten Kinderprogramm in den frühen Abendstunden (hier gehts zum Kinderprogramm). Neben dem Konzert von Papagallo & Gollo bringen Liedermacher Linard Bardill, Clown Pepe oder die Geschichtenerzählerin Caroline Capiaghi Kinderaugen zum Strahlen. Der Zauberwald ist ein Ort für Gross und Klein. Die Familen besuchen den Zauberwald meist in den frühen Abendstunden und bleiben nur selten bis zum Konzertbeginn um 20.00 Uhr. Mit dem Kinderprogramm bietet man auch den Familien ein komplettes Zauberwald-Programm.

Wir freuen uns auf Sie!

Claudia Züllig-Landolt, Vizepräsidentin Lenzerheidner Zauberwald & das ganze OK

Weiter lesen
We love Arosa Lenzerheide

We love Arosa Lenzerheide

„We love Arosa Lenzerheide“ startet auf kommenden Winter eine breit gestützte „things to do“-Kampagne in Arosa & Lenzerheide.

Wir sind stolz, ein Teil davon zu sein. Hier gehts zu mehr News!

Das Schweizerhof-Team

 

 

Weiter lesen

Inspiration aus der zufriedenen Erschöpfung

Der Schriftsteller Helmut Maier verbrachte im Hause ein paar Tage. Unser Kulturmacher durfte ihm danach ein paar Fragen stellen.

Urs Heinz Aerni: Ihr Roman „Bristen“ mauserte sich zu einem Longseller und nun arbeiten Sie an einem neuen Text. Vor kurzem weilten Sie nicht nur auf Norderney, sondern auch hier in Lenzerheide. Welche Gefahren für Ihre Inspirationen birgen die beiden Landschaften?

Helmut Maier: Norderney ist eine Insel in der Nordsee mit kilometerlangen Sandstränden und einem endlosen Blick aufs weite Meer hinaus. Keine Gefahr also für Inspirationen, sondern ein idealer Ort. Ich kann meinen Kopf auf stundenlangen Spaziergängen leeren, bevor er sich von selbst wieder füllt.

Aerni: Was wir hier oben nicht bieten können…

Maier: Aber Lenzerheide lockt mich mit seiner wunderbaren Bergwelt zum Wandern. Das ist aber um einiges anstrengender als Strandspaziergänge und ich muss mich mehr auf den Weg konzentrieren. Da kommt die Inspiration oft erst am Abend, als Teil einer zufriedenen Erschöpfung.

Aerni: Wie groß sind die Chancen, dass Sie auch die Gegend als Kulisse in Ihrem neuen Roman nehmen, in der Sie schreiben?

Maier: Meist lasse ich die Kulisse zuerst in meiner Vorstellung entstehen und dann suche ich Orte auf, die zu dieser Vorstellung passen könnten. Im Moment sind es zum Beispiel Moorlandschaften, enge Täler, ländliche Gegenden. Wenn etwas passt, dann bleibe ich und schreibe vor Ort oder mache Fotos und Notizen, die mich dann über Tage oder Wochen begleiten, bis der Text stimmig ist.

Aerni: Die Zukunft des hiesigen Tourismus beschäftigt das Gewerbe rund um Gastronomie, Bergbahnen und den Detailhandel. Wo sehen Sie denn die Stärken von Graubünden für Feriengäste?

Maier: Mir gefällt die unvergleichliche Vielfalt, die man in Graubünden findet. Landschaftlich, sprachlich, kulturell gibt es beeindruckende regionale und lokale Unterschiede. Diese Unterschiede machen den Unterschied. Als Feriengast gefällt mir, dass diese Vielfalt vermehrt gepflegt wird und man darin die Einzigartigkeit erkannt hat. Und mir gefallen die innovativen Produkte, die dadurch entstehen, sei es in der Hotellerie, in der Gästebetreuung oder in der Kulinarik.

Aerni: Wenn Sie hier auf der Heide Tage verbringen möchten, mit welchen Wünschen fahren Sie dann aus Zürich los?

Maier: Sonne und Sternennächte, blauer Himmel, weisse Berge, Spaziergänge und Wanderungen, Sport und Ruhe, feines Essen, kann auch bodenständig sein, frische Luft und Lärchenwälder.

Aerni: Gibt es etwas, das Graubünden konkurrenzlos macht?

Maier: Wie gesagt, die Einzigartigkeit der Vielfalt. Und Gian und Giadgen.

Aerni: Sie waren Gast in unserem Haus. Gibt es Lieblingsorte, die Sie mit Vorliebe aufsuchen?

Maier: Die Bar, den Wellnessbereich, die Bibliothek, die Lounge und die Rezeption.

Aerni: Warum?

Maier: Bar, Bibliothek und Lounge, weil sie absolut klasse eingerichtet sind, in einem Stil, der mich fasziniert und mich auch fast ein wenig neidisch macht.

Aerni: Aha!

Maier: Aber ich weiss auch, dass das bei mir zuhause nie das selbe wäre. Das Wellness einfach so und die Rezeption, weil man sich dort so wunderbar um jedes Anliegen kümmert, das mich umtreiben könnte. Mit einer Selbstverständlichkeit und Freundlichkeit, die ihresgleichen sucht. Aber das gilt eigentlich für das ganze Personal. So gesehen ist wahrscheinlich das ganze Hotel mein Lieblingsort.

Aerni: Und Hand aufs Herz: Gäbe es noch Optimierungsmöglichkeiten?

Maier: Da müsste ich lange überlegen. Eine Woche oder so. Mindestens. Am liebsten natürlich im Hotel. Mal in der Bar, mal in der Lounge, mal im Wellness…

Aerni: Kämen Sie wieder?

Maier: Ist das jetzt eine Einladung?

Aerni: (Dreht sich in Richtung Réception um)

Maier: Keine Sorge, ich komme auch ohne Einladung sehr gerne wieder.

INFO
Helmut Maier wurde 1955 geboren und lebt heute als Autor in Zürich. Von ihm sind der Roman „Bristen“ erschienen und die Kurzgeschichte „Elvira – Die Herrscherin“, die von der Animationskünstlerin Sabine Lattmann in der verfilmt vom Peter Schneider gesprochen wurde. Weitere Informationen über ihn finden Sie hier beim Nydegg Verlag

 

Weiter lesen

Wenn aus Ideen Bücher werden

Am 24. und 25. November 2018 vermittelt unser Kulturmacher Urs Heinz Aerni Einblicke in die Welt der Verlage und Bücher. Zu diesem Workshop sind Menschen eingeladen, die beabsichtigen, ein Buch zu veröffentlichen. Gerne steht die Recéption für Fragen zur Verfügung.

Die Zeitung NOVITATS stellte Urs Heinz Aerni zu diesem Workshhop Fragen. Lesen Sie hier das ganze Interview!

Wir freuen uns auf Sie!

Die Schweizerhof-Gastgeber

Weiter lesen

Vorfreude auf die Makers Bible

Die dritte Ausgabe der Makers Bible widmet sich erneut passionierten Machern und Marken. Für diese neuste alpine Ausgabe hat sich die Redaktion entschieden auch über Werkstätten und Ateliers hinauszuschauen. So wurde für die neuste Ausgabe auch moderne alpine Architektur, alpine Küche und Unterkünfte ausgesucht. Wir freuen uns auf die dritte Ausgabe, die im Dezember erscheinen wird.

Haben wir Sie „gluschtig“ gemacht? Hier gehts zu mehr Details der Makers Bible. 

Mehr zu entdecken, gibt es ab Samstag, 8. Dezember 2018, wenn wir das Buch vor Ort präsentieren und verkaufen werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Schweizerhof-Gastgeber

Weiter lesen
Geburtstagskarte Café+Bar

Wir feiern den 1. Geburtstag

Samstag, 8. Dezember 2018
Wir sind stolz darauf, das erste Restaurant+Bar der Schweiz zu sein, das ausschliesslich Schweizer Getränke ausschenkt!

Unseren Geburtstag feiern wir mit unseren Partnern, welche diesselbe Philosophie leben.

Fidea Design
Lorena Paterlini (liest) 
Mürbel
Garçoa 
Macardo 

Lassen Sie sich überraschen von den Produkten dieser tollen Firmen und besorgen Sie entspannt Ihre Weihnachtsgeschenke.

11.00 bis 18.30 Uhr Shopping- und Degu- & Hörgenuss im Schweizerhof, bei namuk und jetset.

Ab 21.00 Uhr „house & co“ mit DJ Gian Andrea

Die Schweizerhof-Gastgeber & ihre Schweizer Partner

Weiter lesen
Lauf Tessin

Ascona-Locarno Run und Tessiner Qualitätsprodukte

Bereits zum dritten Mal entschied sich unsere Lenzerheide-Laufgruppe für die Teilnahme am Ascona-Locarno Run: Der 10-Kilometer-Lauf soll uns zwischen Engadiner Sommerlauf und Langlaufmarathon im Winter sportlich motivieren und fit halten. Zu dritt haben wir uns also auf den Weg ins Tessin gemacht – mit dabei waren Thomas Bocksch, Restaurantleiter und Gastgeber unseres Restaurants Scalottas, Simon Becker, Gastronom aus unserem Nachbarhotel, und ich. Bei schönstem Herbstwetter meisterten wir die Rennstrecke von Ascona bis Locarno. Ich persönlich freue mich, mit diesem kleinen Erfolgserlebnis in die Langlaufsaison zu starten.

Nach der sportlichen Leistung ging es weiter zum Landwirtschaftsbetrieb Terreni alla Maggia in Ascona. Thomas Bocksch verband das Schöne mit dem Praktischen und packte die Gelegenheit, Qualitätsweine aus dem Tessin vor Ort abzuholen. Die Weine werden ab kommender Wintersaison auf der Weinkarte des Scalottas stehen. Wie wir in einer Besichtigung erfahren durften, wird im Betrieb Terreni alla Maggia neben Wein eine unglaubliche Vielfalt an regionalen Produkten hergestellt – von Polenta und Gerste über Spargel, Hopfen und Tee bis zum Tessiner Whisky. Dabei legt Geschäftsführer Fabio del Pietro besonders Wert auf qualitativ hochwertige Rohstoffe. Ein grosses Danke an dieser Stelle an Fabio del Pietro für die spannende Führung mit Kostprobe und an den Schweizerhof für die Möglichkeit zu diesem erlebnis- und lehrreichen Ausflug!

Ramón Weigelt, Restaurationsmitarbeiter Schweizerhof

Weiter lesen

Auch hier wurde gezwitschert

Marc Tschudin drehte während seines Aufenthaltes hier im Hause auch in unserer Region für den Kinofilm «Welcome to Zwitscherland». So quasi mit dem ersten Schnee kommt nun dieser beeindruckende Film über unser Land und seine Vögel ins Kino.

Unter anderem konnte man ihn beobachten wie er am Heidsee die Reiherenten vor die Linse nahm und wie er an verschiedenen Orten in Graubünden prächtige Bilder machte, zu Bräuchen und Traditionen zusammen mit wunderschönen Szenen aus der gefiederten Welt.

Lesen Sie hier mehr über den Film und schauen sie sich die Trailer an.

Wir wünschen ein tolles Kinoerlebnis!

Urs Heinz Aerni, Kulturbüro Hotel Schweizerhof Lenzerzeide

Weiter lesen
newsletter_einleitungsbild_zuelligs

Dem Roboter Paroli bieten

Spontanen, kommunikativen und empathischen Mitarbeitenden kann die künstliche Intelligenz nicht das Wasser reichen. Davon ist Gastgeberin Claudia Züllig-Landolt überzeugt.

Lesen Sie hier die Argumente.

Gerne können Sie uns Ihre Sicht zu diesem Thema kundtun. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

Claudia und Andreas Züllig, Gastgeber

Weiter lesen
Sommermorgenstimmung

Herbst 2018

Wer heute den Wettbericht im Radio hörte, durfte erfahren, dass in den nächsten Tagen im Unterland der Nebel zunimmt und hartnäckiger wird aber in der Höhe schon frühmorgens die Sonne ins Blaue lacht. Wir wissen nicht, ob der Schriftsteller und Philosoph Manfred Hinrich (1926 – 2015) zeitlebens mal bei uns im Hause war aber sein Satz «Der Herbst vertieft den Sommer» können wir 2018 voll und ganz unterschreiben.

Vielleicht trifft man sich demnächst hier in der Höhe?

Urs Heinz Aerni, Kulturmacher Hotel Schweizerhof Lenzerheide

 

Weiter lesen
Artikel Schweiz am Sonntag

„Foodwaste“ – eine Verantwortung, die wir ernst nehmen

Hier im Hotel Schweizerhof fand ein Forum für Lernende aus Gastronomie und Hotellerie statt. Die Essensreste auf Tellern und der Küchenabfall waren dabei ein wichtiges Thema. Während Reste in der Küche auf verschiedene Weise weiter verarbeitet werden können, ist das Übriggebliebene auf den Tellern das größere Problem.

Unser Tipp: lieber weniger schöpfen, dafür einmal mehr zum Buffet gehen. So bleibt man erst noch in Bewegung.

Die Zeitung „Ostschweiz am Sonntag“ widmete sich dem Foodwaste in der Gastronomie und besuchte auch uns.
Lesen Sie hier den interessanten Beitrag von Ursula Wegstein. 

 

 

 

Weiter lesen

Gault Millau zeichnet Hansjörg Ladurner mit 15 GM aus.

Dass man in unserer Region besonders gut essen kann, ist auch im neuen «Gault Millau» schwarz auf weiss zu lesen.
Wir freuen uns, gemeinsam mit den ebenfalls ausgezeichneten Köchen, über diese einzigartige Auszeichnung!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber

Den Bericht dazu lesen Sie hier!

 

Weiter lesen
Mädels Wegmüller

Fortsetzung folgt …!

… eben noch haben sich die beiden Kinder unserer Hotelgäste zu Hause von den Swiss Skills begeistern lassen. Nun geniessen Lina und Mara, gemeinsam mit ihrer Familie, die Herbstferien wieder bei uns im Hause und anstelle Berge zu erklimmen, helfen die beiden tollen Mädels bei uns in der Patisserie mit …!

Merci vielmals für Eure tolle Unterstützung!

Martin Moritz, Küchenchef

Weiter lesen
Forum für Lernende

Lernen mal anders!

VON FOXTRAIL BIS ZU FOODWASTE
Das 16. Forum für Lernende in Lenzerheide sensibilisierte die Jugendlichen zu den Themen Foodwaste und Umgang mit Geld.

Bericht Novitats

Bericht Südostschweiz

 

Weiter lesen

Mundartfestival

Samstag, 6. Oktober 2018, um 20.30 Uhr im Plenum
Thomas C. Breuer ist einer der erfahrensten und profiliertesten Köpfe im deutschen Kabarett. Kein Deutscher kennt sich mit der Schweiz so aus wie er: Breuer ist unser Lieblings-Deutscher. Scharfzüngig, aber liebevoll legt er unsere Schwächen bloss und lobt er unsere Stärken. Stets intelligent, immer lustig, nie zynisch.

Weiter lesen
AZ Portrait

„Wir sind das Original“

Der Hotelier und Präsident des schweizerischen Hotelverbands, Andreas Züllig, ist ein gefragter Mann. Die Büwo wollte vom Gastgeber im Hotel  Schweizerhof» auf der Lenzerhede wissen, welche Baustellen ihn beschäftigen und wo er mit seiner Frau Claudia noch ein Hotel übernehmen würde.

Hier gehts zum Interview!

Weiter lesen
Lina und Mara

Keiner zu klein, um ein Profi zu sein …!

Lina & Mara, unsere kleinen Hotelgäste, haben sich von den Swiss Skills-Tagen inspirieren lassen und üben zu Hause schon mal kräftig für ihre Ausbildung im Hotel.

Wir freuen uns über die jungen und motivierten Nachwuchskräfte …!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt und Team, die Gastgeber

PS: .. übrigens wurde unsere Mitarbeitende, Aline Hauser ausgezeichnete Vierte an den Swiss Skills. 

Weiter lesen
Alpbild Louis

Wolfsgeheul und Kalbsgeburt

Unser stellvertretender Geschäftsleiter Louis Anthamatten verbrachte bis Mitte September im Rahmen eines dreijährigen Familienprojekts den Sommer mit seiner Frau und den Kindern auf der Alp.

Ein Update aus ihrem Alpenleben:

«Letzte Woche haben wir den Wetterumschwung hier zu spüren bekommen: Die Weiden zeigten sich deutlich herbstlicher, das Wetter wurde rauher. Grund für uns, wieder in die tieferliegende Alphütte zu ziehen. Dort angekommen, gab es eine doppelte Überraschung: Gleich in der ersten Nacht weckte uns mehrstimmiges Wolfsgeheul auf – ein schauerlich-schönes Nachtspektakel. Bald darauf stattete uns der langjährige Schweizerhof-Stammgast Robert Hug einen Besuch auf der Alp ab. Während wir gemütlich beim Zmittag mit frisch gesammelten Pilzen aus der Umgebung sassen, konnten wir direkt vor der Hütte die Geburt eines Kalbes miterleben. Es ist immer wieder faszinierend, wie schnell so ein Kälbchen auf den Beinen steht –  zuerst noch wackelig, aber von Stunde zu Stunde sicherer!

Die kommenden Tage werden wir nun mit Hirten, Aufräumen und Abzäunen verbringen, bevor es wieder zurück in die Zivilisation geht. Eines ist sicher: Wir können einen vollen Rucksack mit bleibenden Erlebnissen und Eindrücken mit nach Hause nehmen.»

Louis Anthamatten, Stv. Geschäftsführer

Weiter lesen
Aline im Final

Swiss Skills 2018

Freude herrscht!

Unsere ehemalige Hotelfachlernende, die seit Juli unser Restaurant-Team unterstützt, hat sich heute bei den Swiss Skills 2018 (Kategorie Hotelfachfrau) für das Final qualifiziert (zweite von links).

Das ganze Schweizerhof-Team drückt Aline Hauser morgen Samstag ganz fest die Daumen!

 

Weiter lesen
Freude herrscht!

Freude herrscht!

Wir sind stolz auf Naef, Schurter und Co. und wünschen weiterhin „Hopp Schwiiz“!

Das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen

Die Alpzeit geht langsam zu Ende …

Besuch auf der Alp bei unserem Urner Alpkäseproduzenten.

René Bissig (Scalottas-Koch & Fotograf)

Weiter lesen
Brotbild

Fotoshooting im Brotbackhäuschen

Brot zu backen bedeutet für mich, in eine sinnliche Welt einzutauchen: den Teig zu kneten, zuzuschauen, wie sich das Brot langsam hebt – durch die natürliche Hefe oder den Sauerteig – das Knistern im Holzofen zu hören, den Duft während des Backens zu riechen, und schliesslich das fertige knusprige Brot in den Händen zu halten – einfach schön. Begleitet von unserer Fotografin Tina Sturzenegger macht der Brotbacktag sogar noch mehr Spass. Mit ihrer professionellen Art und ihrer Begeisterung hat sie die Backstube in ein Fotostudio verwandelt und die Entstehung unseres Brotes in wunderbaren Bildern festgehalten. Danke Tina für den unvergesslichen Backtag.

Hansjörg Ladurner, Küchenchef und Gastgeber Restaurant Scalottas (Terroir und Carn & Caschiel).

Weiter lesen
lenzerheidesee_20

Ein Sommer wie aus dem Bilderbuch …

Mit unserem Kulturmacher Urs Heinz Aerni gingen unsere Gäste auf Wanderschaft, an Kraftorte und auf die Sommerweide der Pferde. Für das Berliner Magazin gab er Auskunft über unser Sommerkulturprogramm 2018. Das nächste ist schon in Vorbereitung…!

Wir freuen uns schon heute auf den BergSommer 2019!

Claudia und Andreas Züllig-Landolt, Gastgeber

PS: Lesen Sie hier den Artikel von Berglink Berlin!

Weiter lesen
Holzkuh

Lokal statt Global

So könnte man das Motto von unserem Chefkoch Hansjörg Ladurner zusammenfassen. Man täte der Umwelt und dem lokalen Gewerbe einen großen Gefallen, Produkte immer mehr vor Ort auszuwählen. Ladurner würde am liebsten auch gleich selber Acker und Wiesen für seine Küche anlegen. Das weckt Interesse, zum Beispiel bei der Redaktion der Hotellerie-Gastronomiezeitung.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Weiter lesen
Transhelvetica

„Traditionell, heimisch und neu gedacht“

So lautet der Titel des lesenswerten Beitrages von Maya Höneisen im Magazin TERRA GRISCHUNA. In diesem sehr schönen Magazin – das übrigens auch abonniert werden kann – widmet sich die Autorin dem Revival der alten Kulturpflanzen. Dabei besuchte Sie unseren Scalottas-Chefkoch Hansjörg Ladurner und dokumentiert, wie er durch die Zusammenarbeit mit Landwirten, eigenen Anbau und die Pflege von vergessen gegangenen Kulturen alt bewährte Ressourcen wieder entdeckt, die erst noch zum Genießen auf den Tellern landen.

Hier gehts zum Artikel!

Weiter lesen
Schachbild

Auf Wiedersehen Ihr Schachgrossmeister …!

Die Figuren liegen wieder in den Schachteln, die Meister des Königsspiels tummeln sich nun an den Turnieren der Welt und wir hier in Lenzerheide haben noch nicht aufgehört zu staunen über die Meisterschaft, die spannenden Analysen in der Lobby und die sehr sympathischen Begegnungen. Mit sichtlichem Vergnügen eröffneten bekannte Persönlichkeiten jeweils den Turniertag in der Mehrzweckhalle, mit ihrem ersten Zug. Sogar Gastgeberin Claudia Züllig tat dies mit sicherer Hand.

Und wer weiss, vielleicht sieht man da und dort Gäste oder Mitarbeitende des Hotels, neugierig die Figuren wieder aus der Schachtel zu befreien…!

Peter Wyss, Präsident Schweizer Schachmeisterschaften

Weiter lesen

Die Ideen gehen mir nie aus …!

Nathalie Ochsner organisiert, koordiniert und betreut unser Kinderprogramm im Hause. Nun wollten wir etwas Einblick in ihren Alltag gewinnen und stellten dazu Fragen.

 Aerni: Sie koordinieren und organisieren das Ferienprogramm für unsere kleinen Gäste. Kommt es auch mal vor, dass einem nichts einfällt?
Nathalie Ochsner: Auf diesen Moment warte ich noch… (lacht). Da ich selbst Mama bin und einfach seit Jahren ein grosses Interesse daran habe, was Kinder gerade aktuell bewegt, bin ich da am „Puls“. Bis jetzt war es immer so, das mein Ideenpool zu gross war. Und ich musste mich entscheiden, welche Punkte ich leider streiche oder auf ein andermal verschiebe. Auch dank den heutigen Technologien und sozialen Netzwerken wie Pinterest etc können mir die Ideen eigentlich gar nie ausgehen.

Aerni: Für Kinder sind die Sommerferien ja eigentlich paradiesische Zeiten. Wie erleben Sie die Kinder?
Ochsner: Die Kinder welche bei uns Ferien machen können nur „happy“ sein. Nein, im Ernst: Die Kinder sind wie sie sind. Ob zu Hause oder in den Ferien. Und das liebe ich so an Ihnen. Jeder hat seinen eigenen Charakter und damit auch die eigenen Bedürfnisse, die auch je nach Alter natürlich sehr unterschiedlich sind. Unser Ziel ist es, die Kinder dort abzuholen wo sie stehen und das Programm so attraktiv wie möglich zu gestalten, damit Jungen gleichermassen wie Mädchen und kleinere sowie ältere Kids angesprochen werden.

Aerni: Sie arbeiten auch mit Künstlerinnen zusammen, die eigens für das Kinderprogramm in den Schweizerhof kommen. Wie finden Sie diese?
Ochsner: Genau, dies sind Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen welche in ihrem Metier bereits viel Erfahrung vorweisen können. Sei es zum Thema, Hip Hop, Wald, Parkour, Naturkosmetik, Filzen, Airbrush etc.

Aerni: … Und wie finden Sie die Richtigen dafür?
Ochsner: Da ich seit knapp 10 Jahren im Kindergarten des Hotel Schweizerhof arbeite, habe ich alleine dadurch schon sehr viele spannende Kontakte geknüpft. Natürlich gibt es auch die Variante, das ich zuerst ein cooles Thema im Kopf habe und dann im Internet schnell die passenden Persönlichkeiten dafür finden kann. Das Spektrum ist ja riesig…

Aerni: Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre eigenen Sommerferien als Kind?
Ochsner: Ich verbrachte die Sommerferien mit meiner Familie immer wieder an einem anderen Ort. Meist in der Schweiz. Meine Eltern liebten die Abwechslung und so lernten wir jedes mal einen anderen Bergsee, ein anderes Tal oder eine neue Stadt kennen. Eine spannende, tolle Zeit, für die ich Ihnen sehr dankbar bin.

Aerni: … Und Ihre Lieblingsgegend…?
Ochsner: Noch heute fühle ich mich da am wohlsten wo ich als Kind immer am liebsten in die Ferien ging… im Bündnerland.

Das aktuelle Sommerprogramm für unsere kleinen und jüngeren Gäste finden Sie per Mausklick hier: https://www.schweizerhof-lenzerheide.ch/de/familien/

 Und bei Fragen oder Wünschen wenden Sie sich jederzeit an die Réception. 

 

 

 

Weiter lesen
Pressebild Urs Heinz Aerni

Die Welt unserer „kleinen Region“ entdecken …

Mitten im Kultursommerprogramm des Hotels fragen wir unseren Kulturmacher Urs Heinz Aerni, was gerade läuft und was kommen wird.

Was bietet das Kultursommerprogramm den Gästen?
Urs Heinz Aerni: Wir entdecken mit unseren grossen und kleinen Gästen die Welt in der Region. Denn, es überrascht immer wieder, was in diesem Teil Graubündens alles zu sehen und zu erleben möglich ist.

Haben Sie Beispiele?
Aerni: Nebst den bekannten Orten wie Via Mala- und die Rofflaschlucht, sind das zum Beispiel die sagenhafte Ruine Belfort, der Wasserweg an Schwefelquellen und Fischzucht vorbei, die Wanderungen zur Kirche Mistail aus karolingischer Zeit mit Gebeinhaus oder die nach Brienz, einem schönen Dorf, das sich Gedanken über die Bedrohung des Berges machen muss. Wir fahren mit dem Hotelbus zu Pferden und Ponys, auf denen die Kinder reiten dürfen. Da wäre noch die Schaukäserei oder der Backofen, der von Bäuerinnen betrieben wird und heuer spazierten wir auch um den See und den Wald um Vögel zu entdecken.

Wird zu wenig im Dorf angeboten, damit der Schweizerhof noch Zusätzliches anbietet?
Aerni: Es ist in erster Linie ein Programm für unsere Gäste, die es schätzen, in einer kleinen und geselligen Gruppe was zu unternehmen. Dazu gehören Orte und Themen, die im Dorf vielleicht nicht so präsent sind aber die wir sehr spannend finden. Auch stellten wir fest, dass es mit unserem Kulturprogramm – ob Sommer oder Winter – es sich genauso verhält wie mit den anderen aus den Bereichen Wellness, Sport und Kulinarik, nämlich das Gefühl, dass man es bei Bedarf nutzen darf.

Das heisst also, kein Quotendruck?
Aerni: Richtig, so bald wir auf Erfolgsquote in jedem Bereich arbeiten, verspannt sich alles und es macht keine Freude mehr und das spürt der Gast. Die Vielfalt macht die Qualität eines Hotels für Ferien und Erholung aus.

Auf was freuen Sie sich noch in diesem Sommer?
Aerni: Auf die lange Wanderung von Arosa nach Lenzerheide, die wir aber nur bei absolut schönem Wetter machen. Auf einen weiteren Besuch der Pferde bei der Familie Breitenmoser, auf den wunderschönen Weg von der Rothorn-Mittelstation zum Wasserfall. Immer wieder fantastisch ist der Wasser-Rundweg von Alvaneu via Landwasserviadukt in einer bezaubernden Natur. Am Wunschausflugstag besprechen wir mit Gästen einen Ausflug auf den sie Lust haben. Und grossartig sind die Dorfführungen von Donat Rischatsch, der mit Geschichten uns in die Vergangenheit des Dorfes entführt.

Was steht für das Kulturbüro als nächstes an?
Aerni: Wir sind schon voll in der Planung für die Reihe «Talk am Berg» im Winter und für «Berg & Buch» über Ostern. In dieser Saison setzen wir für die Talk-Reihe auf Menschen und Themen aus unserer Region. Auf das freue ich mich sehr.

Tipp der Schweizerhof-Gastgeber: Wenn Sie einen Wunschausflug unternehmen möchten, dann melden Sie sich an der Réception und fragen Sie nach dem Kulturmacher, Urs Heinz Aerni. Er ist gerne für Sie da!

 

Weiter lesen

Die Oase und das Tor

Wenn mein Fuß diesen Holzboden betritt, dann mit ihm zugleich das Gemüt eine Insel der Gelassenheit. Als würde das neu eingebaute historische Tor zum Einlass verleiten, in eine mit Schönheit und edlen Materialien bestückte Oase. Als würde das Tor zu mir sagen: «Nimm Platz, schau Dich um, atme durch, lehne Dich zurück.»

Genau das tue ich, mit Blick auf Bücher und Bilder und da kommt mir die Postkarte in den Sinn, die vorne bei der Réception aufliegt, auf der dieser Satz zu lesen ist: «Ruhe ist eine Superkraft.»

Urs Heinz Aerni, „Schweizerhof-Kulturmacher“

Weiter lesen
Actyl-Malwoche 2018

Acryl-Malwoche 2018

Seit 19 Jahren unsere treuen Gäste! 

Herzlichen DANK und schon heute freuen wir uns auf das Wiedersehen im 2019 anlässlich dem 20-Jahr-Jubiläum.

Das ganze Schweizerhof-Team

Weiter lesen
Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro Award: Wir sind nominiert!

Die Nominierten für den Schweizer Publikumspreis «Best of Swiss Gastro» stehen fest. Es freut uns natürlich, dass die Fachjury unser Bar Restaurant im Schweizerhof auf die Nominationsliste gesetzt hat! https://www.schweizerhof-lenzerheide.ch/de/restaurants/

Gefällt Ihnen unser Konzept mit Getränken aus Schweizer Herkunft? Dann helfen Sie uns auf das Siegertreppchen, indem Sie uns bewerten! Schnell und einfach unter: https://bestofswissgastro.ch/de/guide/schweizerhof-bar-restaurant-lenzerheide-7078/vote/.

Herzlichen Dank und bis bald bi üs uf de sunnige «Heide»!

Daniel Ciapponi, Geschäftsleiter Hotel Schweizerhof Lenzerheide

Weiter lesen
Sommermorgenstimmung

Es verschlug unserem Gast den Atem …

Nein, nicht wegen dem Jogging am Heidsee entlang, sondern, durch diesen Blick, der unseren Gast innehalten liess. Dieses Bild könnte ein Gemälde sein. Ein Bild von einem grandiosen Maler. Er sah das Schöne im Leben. Er sah diese Bergkette hinter diesem See, frühmorgens. Der Maler versuchte zu zeigen, wie die Welt in Ordnung sein könnte.

Nur, es war kein Kunstmaler dieses Bildes. Es ist ein Augenblick am Heidsee in Lenzerheide. Real und echt. Ich stand da und sah, dass es doch noch Momente gab, in denen die Welt in Ordnung ist und hoffentlich noch sein wird.
Wann machen Sie sich auf, um diesen einzigartigen Moment am Morgen früh zu erleben..?

Wir freuen uns auf Sie!

Die Schweizerhof-Gastgeber

Weiter lesen
Grossmeister-Analyse

Wenn Grossmeister analysieren …

Gestern Donnerstag um 18:30 Uhr erläuterte der Schach-Großmeister Noel Studer dem aufmerksamen Publikum in der Lobby, was seine Strategie des Spiels heute war, das er auch gewann. Er erklärte, dass er sich vor einem Spiel all die letzten Spiele seines Gegners im Vorfeld studiere um so die Taktik und Philosophie zu verstehen. Denn jeder Schachspieler habe eben auch seine eigene Art und Weise in seiner Kunst. Auf die Frage eines interessierten Laie, ob es auch psychologische Tricks während der Begegnung am Brett gebe, musste er lächeln und zugeben, dass dem so sei. Mimik, Körperhaltung, Räuspern oder das Aufstehen kann das Klima des Spiels mitbestimmen, auch bei den ganz Großen.

Ein Schiedsrichter bestätigte auf Anfrage, dass in der Tat es auch mal passiere, dass man eingreifen müsse. Zum Beispiel wenn zu viel geplaudert würde oder ein allzu auffällige Kopfbedeckung den Gegner irriert.

Solche Einblicke in die Welt des Schachsports werden während des Turniers jeweils ab 18 Uhr in der Hotellobby geboten. Schauen Sie einfach vorbei.

Urs Heinz Aerni, Kulturmacher Schweizerhof

Weiter lesen
css.php